About mfuhrmann

Keine
So far mfuhrmann has created 8 blog entries.
21 02, 2024

AG IT-Infrastruktur & Datentransport tagt in Berlin

Von |2024-03-02T14:49:43+01:00Februar 21st, 2024|DATABUND-News|Kommentare deaktiviert für AG IT-Infrastruktur & Datentransport tagt in Berlin

Am 21.02.2024 hat sich die AG IT-Infrastruktur & Datentransport zu ihrer Präsenzsitzung in der Niederlassung von Governikus in Berlin getroffen. Dabei wurden unter anderem Themenbereiche rund um die Registermodernisierung diskutiert. Wichtige Themen waren dabei wie Testzugänge etabliert werden könnten, wann die Spezifikation 1.0 erscheinen wird, wann welche Register verfügbar sein sollen und wie die Datenstruktur beschaffen sein wird. Wichtig dabei auch die Unterschiede zwischen dem nationalen und europäischen System, der Kommunikationsmöglichkeit per XTA oder anderer Wege. Auch die Priorisierung beim Single Digital Gateway (SDG) und der digitalen Identität im Bereich BundID wurden diskutiert. In einem Gastvortrag stellten Aaron Rothschild und Patricia Ennenbach von der Föderalen IT-Kooperation (FITKO) das Thema FIM Datenfelder Sammelrepository vor. In der Arbeitsgruppe wurde dazu über Datenfelder und Transport von Daten diskutiert. Hierbei würden aus Sicht der AG Schema und Gültigkeitszeiträume und dabei wenig weniger redundante Datenfelder benötigt. Die Arbeitsgruppe wird sich zu den Themen weiter [...]

18 12, 2023

Stellungnahme zur BSI TR-03712 Portalverbund (TR-03712-3 Onlinedienst)

Von |2023-12-18T18:15:09+01:00Dezember 18th, 2023|DATABUND-Stellungnahme|Kommentare deaktiviert für Stellungnahme zur BSI TR-03712 Portalverbund (TR-03712-3 Onlinedienst)

Der DATABUND gab am 15.12.2023 eine Stellungnahme zum aktuellen Entwurf des BSI zur Richtlinie TR-03172 Portalverbund (TR-03172-3 Onlinedienst) ab.Aus Sicht des DATABUND sollte der Entwurf überarbeitet werden. Dabei sollten zusätzlich Handlungsempfehlungen gegeben werden, wie die Grundschutzmethodik effizient und zielgerichtet auf Online-Dienste des Portalverbundes angewendet werden kann.Die Stellungnahme und Kommentierungen können hier heruntergeladen werden.

30 11, 2023

DATABUND-Workshop auf der NEGZ-Herbsttagung 2023

Von |2023-11-30T14:52:55+01:00November 30th, 2023|DATABUND-News|Kommentare deaktiviert für DATABUND-Workshop auf der NEGZ-Herbsttagung 2023

Arbeit der IT-Dienstleister und Softwarehersteller im öffentlichen Sektor Der DATABUND e.V. begleitet seit vielen Jahren die Arbeit des NEGZ und ist auch Mitglied im Fachnetzwerk und der Denkfabrik für die Digitale Verwaltung. Von selbst verstand es sich deshalb, dass der Bundesverband der mittelständischen IT-Dienstleister und Softwarehersteller sich auch im Rahmen der NEGZ-Herbsttagung 2023 beteiligte. Die drei Vorstände Sirko Scheffler, Stephan Hauber und Felix Ebner haben dabei nicht nur eine Vielzahl unterschiedlicher Panels besucht und viel neues in den spannenden Diskussionen mitgenommen, sondern auch selber ein Panel durchgeführt. Unter dem Titel „Disruptive Herausforderungen 2030 – Wie verändert sich die Arbeit der IT-Dienstleister und Softwarehersteller im öffentlichen Sektor?“ fanden sich 30 motivierte Teilnehmende ein um die Sichtweisen des DATABUND zu hören und direkt im Anschluss dazu zu diskutieren. Nachdem Sirko Scheffler einen kurzen Impuls zur Frage „Welche aktuellen Trends und Herausforderungen verändern die Landschaft der Verwaltungsdigitalisierung“ gehalten und Stephan Hauber mit [...]

29 11, 2023

Workshop Cloud & Fachverfahren

Von |2023-11-29T22:06:33+01:00November 29th, 2023|DATABUND-News|Kommentare deaktiviert für Workshop Cloud & Fachverfahren

Am 23.11.2023 hat der DATABUND e.V. gemeinsam mit dem eco e.V. den Workshop Cloud & Fachverfahren im Spreewalker in Berlin durchgeführt. DATABUND-Geschäftsführer Detlef Sander und Andreas Weiss (Geschäftsführer, eco & EuroCloud) führten in die Veranstaltung ein. Neben Impulsvorträgen zum aktuellen Stand der Planungen zur deutschen Verwaltungscloud (Dr. Bernhard Krieger, FITKO) und Gaia-X (Emma Wehrwein, eco e.V.), wurde in Panels diskutiert, mit dem Ziel den aktuellen Status und die Anforderungen an und von Fachverfahrensherstellern zu skizzieren. Dabei stellten die DATABUND-Mitglieder Marco Lawrenz (mgm technology partners), Frank-Olaf Wilhelm (Form-Solutions), Dierk Hanzelmann (Ceyoniq Technology) und Enrico Kropfganz (PDV) ihre Erfahrung aus der Praxis vor. Begleitet wurde die Diskussion durch Heiko Pongratz (DATABUND-Vorstand / Geschäftsführer CTS-EDV) und Ingo Radatz (Stellv. AG-Leiter IT-Infrastruktur & Datentransport / CTO, HSH) als Moderator des Panels. Das weitere Hauptpanel, durchgeführt durch den eco-Verband, wurde von Lösungsanbietern mit Cloud-Services durch Thomas Treml (CTO Public Sector, Microsoft Deutschland), Louisa Muschal [...]

18 10, 2023

Postitionspapier zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

Von |2023-10-18T14:41:08+02:00Oktober 18th, 2023|DATABUND-News, DATABUND-Stellungnahme|Kommentare deaktiviert für Postitionspapier zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

Die DATABUND-Arbeitsgruppe Gesundheitswesen hat in mit dem Positionspapier "Digitale Souveränität und Medienbruchfreiheit in der Gesundheits-IT" die aktuellen Herausforderungen in der Gesundheits-IT für die Fachverfahrenshersteller beschrieben und stellt vier Forderungen an die politischen Entscheider auf. Neben der Herstellung von echter digitaler Souveränität, werden Änderungen zu Aspekten bei Innovation und Wettbewerb, Sicherheit und Interoperabilität u.a. in Bezug zur Telematikinfrastruktur (TI) benötigt, um Planbarkeit und Verlässlichkeit aus Sicht der Arbeitsgruppe sicherzustellen. Das Positionspapier kann hier eingesehen werden.

9 10, 2023

AG IT-Infrastruktur & Datentransport tagt in Kassel-Wilhelmshöhe

Von |2023-11-13T20:06:11+01:00Oktober 9th, 2023|DATABUND-News|Kommentare deaktiviert für AG IT-Infrastruktur & Datentransport tagt in Kassel-Wilhelmshöhe

Am 05.10.2023 hat sich die Arbeitsgruppe IT-Infrastruktur & Datentransport zu einer Präsenzsitzung und Workshop in Kassel-Wilhelmhöhe getroffen, um erste Grundlagen der AG-Arbeit zu kreieren. Die Gruppe tauscht sich regelmäßig aus, um Thematiken rund um den Aufbau von Infrastruktur im Zusammenhang mit Datentransport zu beleuchten. Nachdem die Gründungsphase der AG nun abgeschlossen ist hat die Gruppe begonnen die Ziele der AG abzustecken. Dabei wurde u.a. über wichtige und fehlende Standards debattiert. Themen waren auch Servicekonten und Postfächer, die generellen Anforderungen an Standards, Wartungsfenster und dabei Verfügbarkeit bei z. B. Verknüpfungsumgebungen wie Fit-Connect. Ebenfalls ging es um den richtigen Umgang beim Austausch großer Dateien. Begonnen wurde auch eine erste Begriffsbestimmung und dabei eine erste Skizzierung von den Themen Infrastruktur und Cloud. Geleitet wurde die Sitzung vom AG-Leiter-Team Marc Horstmann (Governikus), Dr. Armin Lunkeit (procilon) und Ingo Radatz (HSH).

3 10, 2023

Ausschreibung Betreuung einer Bachelor- / Masterarbeit

Von |2023-10-03T13:32:46+02:00Oktober 3rd, 2023|DATABUND-News|Kommentare deaktiviert für Ausschreibung Betreuung einer Bachelor- / Masterarbeit

Die Arbeitsgruppe DMS schreibt eine Betreuung einer Bachelor- / Masterarbeit aus. Dabei geht es um die Konzeption eines Zertifizierungsprozesses, incl. Tool-Unterstützung, zur Prüfung der DokuFIS-konformität (DIN SPEC 32791) von Fachanwendungen in der öffentlichen Verwaltung. https://databund.de/ausschreibung-abschlussarbeit/

19 07, 2023

AG Barrierefreiheit veröffentlicht Handreichung

Von |2023-07-19T13:30:24+02:00Juli 19th, 2023|DATABUND-News|Kommentare deaktiviert für AG Barrierefreiheit veröffentlicht Handreichung

Die Databund-Arbeitsgruppe Barrierefreiheit hat eine Handreichung zur „Erläuterung der rechtlichen Anforderungen an die Erklärung zur Barrierefreiheit einschließlich der zugrundeliegenden Bewertung“ veröffentlicht. Ziel des Dokumentes ist die eigentliche „Erklärung“ zur Barrierefreiheit für Webseiten und mobile Anwendungen. Hierbei werden verschiedene rechtliche Grundlagen wie das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG), die Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung - BITV 2.0) und auch Bestimmungen basierend auf der EU-Richtlinie 2016/2102 als Grundlage genommen. Im Ergebnis stellt die Handreichung fest, dass für Webseiten und mobile Anwendungen öffentlicher Stellen eine Erklärung zur Barrierefreiheit notwendig ist. Diese muss selbst barrierefrei und (von jeder Seite aus) gut erreichbar sein und es muss eine Bewertung der Barrierefreiheit enthalten sein, die von der öffentlichen Stelle selbst oder einem Dritten vorgenommen worden ist. Für Desktopanwendungen bzw. klassische Fachverfahren gilt dies nicht. Das vollständige Dokument inklusive eines Links zu einem Mustertext „Erklärung zur Barrierefreiheit“ der „Überwachungsstelle des Bundes für Barrierefreiheit von Informationstechnik“ [...]

Go to Top