Neues von den Mitgliedern2021-03-17T15:50:02+01:00

Neues von den Mitgliedern

101, 2022

Neues Mitglied DPS Innovations GmbH seit 01.01.2022 im DATABUND

- Über DPS Innovations DPS ist ein mittelständisches Unternehmen mit 150 Mitarbeitenden aus aller Welt. Seit 31 Jahren ist das Unternehmen etablierter Digitalisierungspartner der Finanzwirtschaft. Der aus dem Alltag wohl bekannteste Geschäftsbereich von DPS sind sicher die Selbstbedienungsanwendungen für Geldautomaten und SB-Terminals. DPS programmiert aber auch kundenspezifische Individualsoftware, bietet Leistungen im Application Management sowie Integrationslösungen zur systemübergreifenden Abbildung von Prozessen. Mit dem 2020 gegründeten Unternehmensbereich Public Sector möchte DPS mittels der vorhandenen Erfahrungen aus der Finanzwirtschaft passgenaue Lösungen für den öffentlichen Sektor entwickeln. Das Unternehmen fokussiert sich hier insbesondere auf die Anforderungen der Kommunalverwaltung und ihre spezifischen Herausforderungen und Bedürfnisse. Die Lösungen zur Systemintegration stiften auch in kommunalen Systemlandschaften Nutzen, die SB-Terminals hat DPS zu Bürgerterminals weiterentwickelt und auch die softwarebasierte Digitalisierung von Papieranträgen ist Teil des Portfolios. Darüber hinaus forscht das Unternehmen als Teil des bundesgeförderten Projekts SDIKA (Sichere Digitale Identitäten Karlsruhe) zu digitalen Identiätslösungen und Self-Souvereign [...]

1612, 2021

STADT DELBRÜCK SCHAFFT MIT „LORAWAN 2.0“ DIE BASIS ZUR SMARTEN STADT

Wie handeln wir effizient und umweltschonend? Mit dem Aufbau einer kompletten IoT-Infrastruktur ist die Stadt Delbrück dieser Verantwortung einen großen Schritt nähergekommen. Seit Januar 2020 hat die Stadt – unterstützt von der regio iT – im Projekt „LoRaWAN 2.0“ ein flächendeckendes LoRaWAN-Funknetz aufgebaut. Von 1.400 bis ins Jahr 2022 geplanten Sensoren sind bis heute schon mehr als 700 im Feld verbaut. Die intelligente Kommunikation der Sensoren untereinander wird eine Vielzahl aufwändiger Aufgaben der Stadt vereinfachen, darunter auch die Bereiche Wasser- und Abwasserwerk sowie ruhender Verkehr – Anwendungsfälle, die Delbrück als eine der ersten Städte in Deutschland initiiert hat. Ein Open Data Dashboard zu den Themen Parken, Wetter und Gewässer soll in Kürze hinzukommen. „Kommunen und kommunale Unternehmen verfügen über große Netzwerke, diese gilt es jetzt für die Zukunft zu nutzen“, so Projektleiterin Miriam Mattiza von der Stadt Delbrück. „Wir sehen die smarte Stadt als ein entscheidendes Instrument zur Einsparung [...]

912, 2021

Neues Mitglied Consist ITU seit 01.09.21 im DATABUND

Consist ITU entwickelt Software hauptsächlich für die Überwachung und Abwicklung der Entsorgung gefährlicher Abfälle. In Deutschland ist seit über 10 Jahren eine komplett digitale Beantragung und Nachweisführung für diese Abfälle Pflicht. Alle Dokumente müssen qualifiziert elektronisch signiert werden (durch die Betriebe und die Behörden) und werden per OSCI über eine Postfachinfrastruktur bei der ZKS-Abfall ausgetauscht. Unser Abfallüberwachungssystem ASYS wird in allen Bundesländern eingesetzt, die Serverkomponenten der ZKS-Abfall sowie die Definition der Schnittstelle (sogenannte BMU-Schnittstelle) gehören ebenso zu unseren Leistungen sowie das Produkt Modawi für Betriebe. Consist ITU ist auch Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW) und dem Arbeitskreis Datenmanagement in der Umwelt- und Abfallwirtschaft (ak dmaw) sowie Lösungspartner der Governikus KG. www.Consist-ITU.de

1711, 2021

EGOVERNMENT COMPUTING READERS´ CHOICE AWARDS: ERNEUTE AUSZEICHNUNG FÜR DIE REGIO IT

Glückwunsch! Erneut wurde die regio iT für den eGovernment Readers´ Award der Branchenzeitschrift eGovernment-Computing in der Kategorie „Kommunale Lösungen“ nominiert. Sie hat den ersten Platz belegt und somit Platin gewonnen. Und das bereits zum dritten Mal in Folge! In den vergangenen Monaten haben die Leser*innen abgestimmt. Vergangene Woche fand die Preisverleihung in Berlin im Waldorf Astoria Hotel statt. Andreas Poppenborg, Business Unit Leiter „Kommunale Plattformen & Online Services“, und Dirk Schweikart, Centerleiter „Kommunale Portale & Digitale Lösungen“, nahmen den Platin Award für den 1. Platz entgegen. Mehr erfahren? Nutzen Sie unser kostenloses Infotelefon: 0800 – 734 46 48. Oder per E-Mail: vertrieb@regioit.de

1611, 2021

MODELLPROJEKT „DAS DIGITALE SCHÜLERTICKET“

OWL (Ostwestfalen-Lippe) geht voran. Mit der Unterstützung des Landes NRW entwickeln die Projektpartner Stadt Gütersloh und Stadt Bielefeld gemeinsam mit der regio iT im Rahmen eines Modellprojekts die Einführung eines „Digitalen Schülertickets NRW“. Jens Kronsbein, Abteilungsleiter bei der Bezirksregierung in Detmold, übergab jetzt den Projektpartnern dazu den Förderbescheid des Landes über rund 200.000 Euro. Die Förderung erfolgt im Rahmen der „Digitalen Modellregion NRW“ durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW (MWIDE). In Gütersloh und Bielefeld soll erprobt werden, was zu einem NRW-Service für die medienbruchfreie Bestellung, Ausstellung und Kostenerstattung für ein Digitales Schülerticket anwachsen soll. In drei Teilprojekten soll die Einführung des Digitalen Schülertickets für NRW umgesetzt werden. Gütersloh und Bielefeld erarbeiten gemeinsam mit der regio iT ein medienbruchfreies Servicetool – eine modulare Lösung, die in einem nächsten Schritt von der kommunalen Landschaft in NRW übernommen werden kann. Dabei sind die Anforderungen durchaus komplex, [...]

1110, 2021

SCHILD®-SCHULSOFTWARE: NACHFRAGE STEIGT CORONABEDINGT

„Jederzeit von überall“ Zugriff auf die Daten – ein beliebter Slogan für orts- und zeitunabhängiges Arbeiten. Was sich tatsächlich dahinter verbirgt, ist manchem erst im Zuge der Pandemie oder der Hochwasserkatastrophe bewusst geworden. Ein Beispiel ist die Schulverwaltungssoftware SchILDzentral®, die genau das ermöglicht: Zugriff auf die Stammdaten der Schulen, auch wenn die Gebäude und Rathäuser selbst nicht mehr begehbar sind und damit der lokale Zugriff unmöglich. Ein Szenario, das so bisher bestenfalls in Katastrophenschutzübungen vorkam, jetzt aber viele Verwaltungen und Bildungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen betrifft. Sofern nicht schon geschehen, gibt es Möglichkeiten, dem Datenverlust durch Naturkatastrophen vorzubeugen sowie den Zugriff zu gewährleisten. Daten in hochsicheren Rechenzentren geschützt Eine Option ist die Einrichtung von SchILDzentral®: Die Schulämter können alle Schulen in einer zentralen Datenbank erfassen; der Datenzugriff wird durch ein Mandantensystem geregelt. Nur der jeweilige Schulträger kann Stammdaten einsehen und auf die Beurteilungen der Schüler*innen haben nur die Pädagog*innen Zugriff. Und [...]

410, 2021

E2WATCH: VOM ZERTIFIZIERTEN ENERGIE- ZUM KLIMASCHUTZMANAGEMENT

Sie wollen wissen, wann das Fenster offen steht und Wärme entweicht, der Keller feucht wird oder der CO2--Gehalt im Raum eine kritische Grenze überschreitet? Energieverschwendung können Sie vermeiden, wenn Wärme-, Strom- und Wasserverbräuche gemessen, visualisiert und schließlich optimiert werden. All das ist kein Problem mit e2watch, der Softwarelösung für Gebäude- und Klimaschutzmanagement der regio iT. e2watch kann allerdings mehr, als Verbräuche darstellen und Schwachstellen aufzeigen. Es ist der Einstieg in nachhaltiges Energiemanagement und das auf höchstem Niveau, wie die Re-Zertifizierung nach DIN ISO 50001 durch den TÜV Rheinland offiziell belegt. Wie viel mehr e2watch kann, beschreibt regio iT-Produktmanager Sascha Weidenhaupt: „Damit können auch Sensoren erfasst und dargestellt werden“. Klingt zunächst nicht so spektakulär, ist aber die Brücke zur „Smart City“. Das Internet der Dinge (IoT) gemeinsam mit LoRaWAN (Longe Range Wide Area Network) ist das Fundament der intelligenten Stadt. Miteinander verknüpft ergibt das eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten für e2watch. [...]

2008, 2021

DIE REGIO IT MODERNISIERT ABFALLWIRTSCHAFTSSYSTEM DER RSAG

Die RSAG AöR setzt bei der Einführung von SAP Waste & Recycling auf die regio iT. Bei der europaweiten Ausschreibung des kommunalen Entsorgers aus dem Rhein-Sieg-Kreis zur Einführung des neuen Abfallwirtschaftssystems überzeugte die regio iT mit ihrem Knowhow im Bereich Ver- und Entsorgung. Die Branchenlösung soll auf Basis von S/4HANA eingeführt und in die bestehende Systemlandschaft integriert werden. Im Zuge der Umstellung sollen bereits bestehende Prozesse modernisiert und digitalisiert werden. Dazu gehört auch die Einführung eines automatischen Wiegeprozesses zur Optimierung des Wertstoff-Managements auf den fünf Entsorgungsanlagen im Rhein-Sieg-Kreis. Die RSAG AöR ist der kommunale Entsorger für 19 Städte und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises und betreibt fünf Entsorgungsanlagen. Die RSAG bedient flächendeckend rund 600.000 Einwohner und gut 11.000 Kunden in Handel, Industrie und Gewerbe mit einem umfangreichen Entsorgungsangebot. Interesse geweckt? Kostenfreies Infotelefon: 0800 – 734 46 48 // E-Mail: vertrieb@regioit.de

1307, 2021

Nachhaltig familien- und lebensphasenbewusst: regio iT erneut für Vereinbarkeitszertifikat mit dauerhaftem Charakter geehrt

Erneut ist die regio iT für die Auszeichnung mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie geehrt worden. Die Würdigung für ihre strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik fand vor dem Hintergrund der Coronapandemie als Zertifikats-Online-Event statt. Zu den Gratulant*innen zählte neben Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, auch Dr. Auma Obama, die eine Keynote hielt. Die regio iT hatte zuvor erfolgreich das Dialogverfahren zum audit durchlaufen, das Arbeitgebern offen steht, die seit mindestens neun Jahren mit dem audit eine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik verfolgen. Nach insgesamt vier Re-Auditierungen folgte nun das Dialogverfahren, das mit dem Zertifikat mit dauerhaftem Charakter honoriert wird. Die webbasierte Veranstaltung war insgesamt 287 Arbeitgebern – 135 Unternehmen, 118 Institutionen und 34 Hochschulen – gewidmet, die in den vorangegangenen zwölf Monaten erfolgreich das audit berufundfamilie oder audit familiengerechte hochschule durchlaufen hatten. Mehr (https://www.berufundfamilie.de/auditierung-unternehmen-institutionen-hochschule/audit-bf) zum Thema „Vereinbarkeit von [...]

2806, 2021

regio iT versorgt Schulen mit 22.000 mobilen Endgeräten

Während der Pandemie hat die regio iT innerhalb von 15 Monaten 22.000 mobile Endgeräte an Schulen in NRW ausgeliefert und in Betrieb genommen. Bei fast allen Geräten leistet das Center eSchool auch den laufenden Support. Zum Vergleich: Bis Ende 2019 hatten nur vereinzelte Schulen etwa 1.000 iPads über die regio iT bestellt und in der laufenden Betreuung. Der überwiegende Teil aller während der Pandemie ausgelieferten mobilen Endgeräte waren iPads. Sie gingen ausschließlich an Schulen in Nordrhein-Westfalen, größtenteils im Rahmen der Sofortausstattung. Etwa 20 Prozent aller Auslieferungen waren für Lehrer*innen und Schüler*innen bestimmte Notebooks. Das entsprechende Zubehör in Form von Displayschutzfolien, Hüllen und Stiften wurde ebenfalls über die regio iT bezogen. „Die Mitarbeiter*innen in den Centern Einkauf, Vertrieb und eSchool haben in dieser Zeit Hand in Hand gearbeitet und alle zur Verfügung stehenden Mittel genutzt, um die Arbeitsfähigkeit der Schulen sicherzustellen“, so Steffen Koch, Centerleiter eSchool. „Mein aus rund 60 [...]

Go to Top