16 12, 2021

STADT DELBRÜCK SCHAFFT MIT „LORAWAN 2.0“ DIE BASIS ZUR SMARTEN STADT

Von |2021-12-17T22:56:29+01:00Dezember 16th, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für STADT DELBRÜCK SCHAFFT MIT „LORAWAN 2.0“ DIE BASIS ZUR SMARTEN STADT

Wie handeln wir effizient und umweltschonend? Mit dem Aufbau einer kompletten IoT-Infrastruktur ist die Stadt Delbrück dieser Verantwortung einen großen Schritt nähergekommen. Seit Januar 2020 hat die Stadt – unterstützt von der regio iT – im Projekt „LoRaWAN 2.0“ ein flächendeckendes LoRaWAN-Funknetz aufgebaut. Von 1.400 bis ins Jahr 2022 geplanten Sensoren sind bis heute schon mehr als 700 im Feld verbaut. Die intelligente Kommunikation der Sensoren untereinander wird eine Vielzahl aufwändiger Aufgaben der Stadt vereinfachen, darunter auch die Bereiche Wasser- und Abwasserwerk sowie ruhender Verkehr – Anwendungsfälle, die Delbrück als eine der ersten Städte in Deutschland initiiert hat. Ein Open Data Dashboard zu den Themen Parken, Wetter und Gewässer soll in Kürze hinzukommen. „Kommunen und kommunale Unternehmen verfügen über große Netzwerke, diese gilt es jetzt für die Zukunft zu nutzen“, so Projektleiterin Miriam Mattiza von der Stadt Delbrück. „Wir sehen die smarte Stadt als ein entscheidendes Instrument zur Einsparung [...]

4 10, 2021

E2WATCH: VOM ZERTIFIZIERTEN ENERGIE- ZUM KLIMASCHUTZMANAGEMENT

Von |2021-10-04T19:06:01+02:00Oktober 4th, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für E2WATCH: VOM ZERTIFIZIERTEN ENERGIE- ZUM KLIMASCHUTZMANAGEMENT

Sie wollen wissen, wann das Fenster offen steht und Wärme entweicht, der Keller feucht wird oder der CO2--Gehalt im Raum eine kritische Grenze überschreitet? Energieverschwendung können Sie vermeiden, wenn Wärme-, Strom- und Wasserverbräuche gemessen, visualisiert und schließlich optimiert werden. All das ist kein Problem mit e2watch, der Softwarelösung für Gebäude- und Klimaschutzmanagement der regio iT. e2watch kann allerdings mehr, als Verbräuche darstellen und Schwachstellen aufzeigen. Es ist der Einstieg in nachhaltiges Energiemanagement und das auf höchstem Niveau, wie die Re-Zertifizierung nach DIN ISO 50001 durch den TÜV Rheinland offiziell belegt. Wie viel mehr e2watch kann, beschreibt regio iT-Produktmanager Sascha Weidenhaupt: „Damit können auch Sensoren erfasst und dargestellt werden“. Klingt zunächst nicht so spektakulär, ist aber die Brücke zur „Smart City“. Das Internet der Dinge (IoT) gemeinsam mit LoRaWAN (Longe Range Wide Area Network) ist das Fundament der intelligenten Stadt. Miteinander verknüpft ergibt das eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten für e2watch. [...]

22 03, 2021

Smart City: Neuer Service für Bürger und Behörden

Von |2021-03-22T18:22:30+01:00März 22nd, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für Smart City: Neuer Service für Bürger und Behörden

Wo finde ich den nächsten freien Parkplatz? Wo gibt es ein barrierefreies Parkhaus? Ich fahre in eine andere Stadt, welche Parkplätze sind auf meiner Strecke mit geeigneten WCs ausgestattet? Diese Informationen sind für Menschen mit Behinderung entscheidend. Im Rahmen der Forschungsaktivitäten zu Smart City hat ein Expertenteam der regio iT eine neue Lösung zur Verfügbarkeit von Behindertenparkplätzen entwickelt. Mittels Sensoren werden Informationen zu Sonderparkflächen, barrierefreien Gebäuden und Zufahrten zur Verfügung gestellt. Ein integrierter Routenplaner leitet anschließend zum gewünschten Parkplatz. Die Lösung der regio iT kann allerdings noch mehr: Sie beinhaltet zusätzlich ein Informationssystem für Behörden und Ordnungsämter. Ist der Parkplatz von einer berechtigten Person belegt? Die neue Lösung zeigt nicht nur den Status „frei/belegt“ an, sondern auch den Status „autorisiert/nicht autorisiert.“ Ist ein Parkplatz von einem Fahrzeug ohne Berechtigung belegt, wird eine Nachricht an die zuständige Behörde gesendet. Damit können Ordnungsämter schnell und zielgerichtet reagieren. LoRaWAN heißt die Technik, [...]

4 03, 2021

Genossenschaft oneMETERING wächst weiter: Stadtwerke Velbert schließen sich an

Von |2021-03-04T11:07:40+01:00März 4th, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für Genossenschaft oneMETERING wächst weiter: Stadtwerke Velbert schließen sich an

Ressourcen sparen, Kompetenzen bündeln, Skaleneffekte nutzen: Gemeinschaftlich geht`s besser. Gerade dann, wenn es Energiewende und Smart City wirtschaftlich umzusetzen gilt. Im Fahrwasser von digitaler Transformation und Smart-Meter-Rollout haben sich im vergangenen Jahr einige kommunalrechtlich geprägte Netzbetreiber aus Nordrhein-Westfalen sowie die regio iT als IT-Partner zur Einkaufs- und Kooperationsgenossenschaft oneMETERING eG zusammengeschlossen, nun steigen die Stadtwerke Velbert dazu. Die Gründungspartner, Regionetz GmbH, die enwor – energie & wasser vor Ort GmbH, die Stadtwerke Jülich GmbH, die Alliander Netz Heinsberg GmbH und die regio iT GmbH als IT-Dienstleister für Kommunen und Versorgungswirtschaft, freuen sich, dass nun auch die Stadtwerke Velbert an die Genossenschaftsidee anknüpfen und bleiben offen für weiteren Anschluss. Gemeinsam wollen die Partner intelligente Lösungen für smarte Städte voranbringen. Die Genossenschaft bündelt den Bedarf ihrer Mitglieder und beschafft diesen für sie am Markt. Darüber hinaus bietet die oneMETERING ihren Mitgliedern eine Austauschplattform, um die interkommunale Zusammenarbeit in den Bereichen Smart City [...]

18 02, 2021

regio iT macht Delbrück zur Smart City

Von |2021-02-18T15:49:32+01:00Februar 18th, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für regio iT macht Delbrück zur Smart City

Seit 2018 begleitet die regio iT die Stadt Delbrück auf dem Weg hin zur Smart City. Und unterstützt sie von der Konzeption bis hin zum Aufbau von Infrastruktur und dem Betrieb von IoT-Anwendungen. Im gemeinsamen LoRaWAN-Projekt – gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW (MWIDE) – werden derzeit zahlreiche Sensoren im Stadtgebiet installiert. Sie überwachen z.B. Grundwasserpegelstände, Pumpstationen und Energiezähler in städtischen Gebäuden. LoRaWAN steht für “Long Range Wide Area Network”. Dabei handelt es sich um ein Funknetz, in dem Sensoren aller Art kleine Datenpakete über weite Entfernungen hinweg versenden können. Die Stadt Delbrück hat ein solches Funknetz aufgebaut und ist nun dabei, die geplanten rund 1.400 Sensoren zu installieren und Delbrück so zu einer Smart City zu machen. Viele mühselige Arbeiten können so vereinfacht werden. Beispielsweise muss kein Mitarbeiter künftig mehr die weit entfernten Grundwasserpegelmessstellen anfahren, um immer nur einen Messwert abzulesen. Durch [...]

Go to Top