18 02, 2021

regio iT macht Delbrück zur Smart City

Von |2021-02-18T15:49:32+01:00Februar 18th, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für regio iT macht Delbrück zur Smart City

Seit 2018 begleitet die regio iT die Stadt Delbrück auf dem Weg hin zur Smart City. Und unterstützt sie von der Konzeption bis hin zum Aufbau von Infrastruktur und dem Betrieb von IoT-Anwendungen. Im gemeinsamen LoRaWAN-Projekt – gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW (MWIDE) – werden derzeit zahlreiche Sensoren im Stadtgebiet installiert. Sie überwachen z.B. Grundwasserpegelstände, Pumpstationen und Energiezähler in städtischen Gebäuden. LoRaWAN steht für “Long Range Wide Area Network”. Dabei handelt es sich um ein Funknetz, in dem Sensoren aller Art kleine Datenpakete über weite Entfernungen hinweg versenden können. Die Stadt Delbrück hat ein solches Funknetz aufgebaut und ist nun dabei, die geplanten rund 1.400 Sensoren zu installieren und Delbrück so zu einer Smart City zu machen. Viele mühselige Arbeiten können so vereinfacht werden. Beispielsweise muss kein Mitarbeiter künftig mehr die weit entfernten Grundwasserpegelmessstellen anfahren, um immer nur einen Messwert abzulesen. Durch [...]

15 02, 2021

ZENNER und regio iT testen die „Digitale Glatteiserkennung“ bei der Gemeinde Nortorf

Von |2021-02-15T11:50:09+01:00Februar 15th, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für ZENNER und regio iT testen die „Digitale Glatteiserkennung“ bei der Gemeinde Nortorf

Wie umfassend das Einsatzgebiet des Internet der Dinge (IoT) ist, zeigt ein aktuelles Pilotprojekt, das den kommunalen Winterdienst mit digitalen Mitteln effizienter machen will. Bereits seit Herbst 2018 verbindet die Saarbrücker ZENNER International GmbH & Co. KG und die Aachener regio iT GmbH eine enge Partnerschaft. Gemeinsam haben beide seitdem zahlreiche digitale Lösungen für Kommunen und Stadtwerke entwickelt. In Nortorf (Schleswig-Holstein) und zwei weiteren Kommunen wurde im vergangenen Winter im Rahmen eines Pilotprojektes ein neuer Anwendungsfall getestet – die digitale Glatteiserkennung mit LoRaWAN. Der Winterdienst auf öffentlichen Straßen und Plätzen und damit auch die Schneeräum- und Streupflicht liegt bundesweit in der Zuständigkeit der Kommunalverwaltungen und wird meistens durch die Bediensteten der Bauhöfe durchgeführt. Sie sind für den funktionierenden Ablauf des Winterdienstes verantwortlich. Dabei stehen insbesondere verkehrswichtige Bereiche wie Kreuzungen und andere besonders von Glatteis bedrohte Stellen - z.B. Brücken - im Fokus. Ob ein Einsatz ausgerufen wird, muss täglich durch [...]

2 11, 2020

Smarte Lösung: CO2-Messung in Klassenräumen

Von |2020-11-02T12:35:32+01:00November 2nd, 2020|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für Smarte Lösung: CO2-Messung in Klassenräumen

Dauerlüften wird im Winter in den Klassenräumen problematisch. Also Stoßlüften nach Gefühl. Oder, wenn der optische Warnhinweis aufleuchtet. Keine Fiktion: Die regio iT hat eine Lösung entwickelt, die die Luftqualität in Räumen misst und bei Überschreitung vorgegebener Grenzwerte ein optisches Signal im Klassenraum aktiviert. Gemessen wird die CO2-Konzentration in der Luft, nicht die Virenlast. Der steigende CO2-Gehalt sorgt für sinkende Leistungsfähigkeit und erhöht zugleich die Wahrscheinlichkeit der Übertragung von SARS CoV-2-Viren durch Aerosole. Sobald ein zuvor definierter Grenzwert überschritten wird, leuchtet die rote Lampe und fordert zum Lüften auf. Sobald die Luft wieder „rein“ ist, erlischt die Lampe. Erste Erfahrungen konnte damit die Mies-van-der-Rohe-Schule machen: Die Schulleiterin des Berufskollegs für Technik der StädteRegion Aachen war „begeistert von der Idee, mit der regio iT ein solches Pilotprojekt zu starten“, wie Ute Dreser betont. Zunächst wurde in einem der Klassenräume ein CO2-Sonsor installiert. Die Daten werden über das Netzprotokoll LoRaWAN an die [...]

Go to Top