16 12, 2021

STADT DELBRÜCK SCHAFFT MIT „LORAWAN 2.0“ DIE BASIS ZUR SMARTEN STADT

Von |2021-12-17T22:56:29+01:00Dezember 16th, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für STADT DELBRÜCK SCHAFFT MIT „LORAWAN 2.0“ DIE BASIS ZUR SMARTEN STADT

Wie handeln wir effizient und umweltschonend? Mit dem Aufbau einer kompletten IoT-Infrastruktur ist die Stadt Delbrück dieser Verantwortung einen großen Schritt nähergekommen. Seit Januar 2020 hat die Stadt – unterstützt von der regio iT – im Projekt „LoRaWAN 2.0“ ein flächendeckendes LoRaWAN-Funknetz aufgebaut. Von 1.400 bis ins Jahr 2022 geplanten Sensoren sind bis heute schon mehr als 700 im Feld verbaut. Die intelligente Kommunikation der Sensoren untereinander wird eine Vielzahl aufwändiger Aufgaben der Stadt vereinfachen, darunter auch die Bereiche Wasser- und Abwasserwerk sowie ruhender Verkehr – Anwendungsfälle, die Delbrück als eine der ersten Städte in Deutschland initiiert hat. Ein Open Data Dashboard zu den Themen Parken, Wetter und Gewässer soll in Kürze hinzukommen. „Kommunen und kommunale Unternehmen verfügen über große Netzwerke, diese gilt es jetzt für die Zukunft zu nutzen“, so Projektleiterin Miriam Mattiza von der Stadt Delbrück. „Wir sehen die smarte Stadt als ein entscheidendes Instrument zur Einsparung [...]

4 10, 2021

E2WATCH: VOM ZERTIFIZIERTEN ENERGIE- ZUM KLIMASCHUTZMANAGEMENT

Von |2021-10-04T19:06:01+02:00Oktober 4th, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für E2WATCH: VOM ZERTIFIZIERTEN ENERGIE- ZUM KLIMASCHUTZMANAGEMENT

Sie wollen wissen, wann das Fenster offen steht und Wärme entweicht, der Keller feucht wird oder der CO2--Gehalt im Raum eine kritische Grenze überschreitet? Energieverschwendung können Sie vermeiden, wenn Wärme-, Strom- und Wasserverbräuche gemessen, visualisiert und schließlich optimiert werden. All das ist kein Problem mit e2watch, der Softwarelösung für Gebäude- und Klimaschutzmanagement der regio iT. e2watch kann allerdings mehr, als Verbräuche darstellen und Schwachstellen aufzeigen. Es ist der Einstieg in nachhaltiges Energiemanagement und das auf höchstem Niveau, wie die Re-Zertifizierung nach DIN ISO 50001 durch den TÜV Rheinland offiziell belegt. Wie viel mehr e2watch kann, beschreibt regio iT-Produktmanager Sascha Weidenhaupt: „Damit können auch Sensoren erfasst und dargestellt werden“. Klingt zunächst nicht so spektakulär, ist aber die Brücke zur „Smart City“. Das Internet der Dinge (IoT) gemeinsam mit LoRaWAN (Longe Range Wide Area Network) ist das Fundament der intelligenten Stadt. Miteinander verknüpft ergibt das eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten für e2watch. [...]

15 02, 2021

ZENNER und regio iT testen die „Digitale Glatteiserkennung“ bei der Gemeinde Nortorf

Von |2021-02-15T11:50:09+01:00Februar 15th, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für ZENNER und regio iT testen die „Digitale Glatteiserkennung“ bei der Gemeinde Nortorf

Wie umfassend das Einsatzgebiet des Internet der Dinge (IoT) ist, zeigt ein aktuelles Pilotprojekt, das den kommunalen Winterdienst mit digitalen Mitteln effizienter machen will. Bereits seit Herbst 2018 verbindet die Saarbrücker ZENNER International GmbH & Co. KG und die Aachener regio iT GmbH eine enge Partnerschaft. Gemeinsam haben beide seitdem zahlreiche digitale Lösungen für Kommunen und Stadtwerke entwickelt. In Nortorf (Schleswig-Holstein) und zwei weiteren Kommunen wurde im vergangenen Winter im Rahmen eines Pilotprojektes ein neuer Anwendungsfall getestet – die digitale Glatteiserkennung mit LoRaWAN. Der Winterdienst auf öffentlichen Straßen und Plätzen und damit auch die Schneeräum- und Streupflicht liegt bundesweit in der Zuständigkeit der Kommunalverwaltungen und wird meistens durch die Bediensteten der Bauhöfe durchgeführt. Sie sind für den funktionierenden Ablauf des Winterdienstes verantwortlich. Dabei stehen insbesondere verkehrswichtige Bereiche wie Kreuzungen und andere besonders von Glatteis bedrohte Stellen - z.B. Brücken - im Fokus. Ob ein Einsatz ausgerufen wird, muss täglich durch [...]

Go to Top