4 02, 2021

Mit dem digitalen Euro die europäische Souveränität verteidigen

Von |2021-02-04T11:54:47+01:00Februar 4th, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für Mit dem digitalen Euro die europäische Souveränität verteidigen

Am 12. Januar 2021 hat die Europäische Zentralbank (EZB) das Konsultationsverfahren zum digitalen Euro abgeschlossen, an dem 8 221 Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Wirtschaftsverbände und Wissenschaftler/-innen teilgenommen haben. Die stärkste Rückmeldung, die jemals auf eine öffentliche Konsultation der EZB erfolgte. Datenschutz, Sicherheit und eine europaweite Verfügbarkeit waren die am häufigsten genannten Wünsche zur Gestaltung des digitalen Euro, so eine erste Analyse nach Darstellung der Deutschen Bundesbank. Der digitale Euro wäre eine elektronische Form von Zentralbankgeld, das genauso wie Bargeld nur über eine App auf einem Smart Device in digitaler Form als schnelles, einfaches und sicheres Zahlungsmittel für tägliche Transaktionen genutzt werden könnte – so wie Bargeld von Portemonnaie zu Portemonnaie wandert. Ziel der Europäischen Zentralbank und der beteiligten 19 nationalen Zentralbanken des Euro-Währungsgebietes ist dabei nicht, das Bargeld zu ersetzen, sondern den digitalen Euro mit der Sicherheit der dahinterstehenden Europäischen Zentralbank zu verwenden. Warum brauchen wir den digitalen Euro? Und [...]

2 02, 2021

Start für digitalen Impfnachweis im Landkreis Altötting

Von |2021-02-02T12:14:54+01:00Februar 2nd, 2021|Mitglieder|Kommentare deaktiviert für Start für digitalen Impfnachweis im Landkreis Altötting

Das Landratsamt in Altötting bietet ab sofort denjenigen, die gegen das Corona-Virus geimpft sind, die Möglichkeit einer digitalen Zertifizierung. Der digitale Impfnachweis ist eine datenschutzkonforme, digitale Abbildung des Impfstatus. Als Gründungsmitglied der Blockchain-Genossenschaft govdigital ist auch die regio iT an diesem Projekt beteiligt. Die Technologie stammt vom Kölner Unternehmen Ubirch. In Deutschland dient das gelbe Impfbuch, das auch international anerkannt ist, als Nachweis für den Impfstatus. In einer Pandemie stößt dieses Format an seine Grenzen, so dass im Zeitalter der Digitalisierung eine virtuelle Lösung naheliegend ist. Mit innovativer Kryptografie und Blockchain-Technologie erleichtert ein neues digitales Impfzertifikat die Verwaltung des Impfstatus – sowohl für die geimpfte Person als auch im Falle einer Überprüfung durch Behörden oder andere Institutionen. In Altötting ist dieser digitale Impfnachweis seit kurzem im Einsatz. In Form einer mit den erforderlichen Informationen bedruckten Scheckkarte. Jeder Geimpfte kann seinen Impfnachweis, falls gewünscht, auf dem Handy speichern. Voraussetzung für das [...]

Go to Top