Pressemitteilungen2019-09-09T15:33:08+02:00

Pressemitteilungen

2801, 2023

Stellungnahme zur Änderung des eGovernment-Gesetzes

Der DATABUND hat eine sehr deutliche Stellungnahme zur Änderung des eGovernment-Gesetzes Schleswig-Holstein abgegeben, mit einer Ablehnung der vorgetragenen Änderungen. Bei einer Verabschiedung des Gesetzes wird der DATABUND weitere Schritte gegen das Gesetz einleiten. Angriffspunkt ist dabei die Verpflichtung für alle Landesbehörden nur noch bei öffentlich-rechtlichen IT-Anbietern einzukaufen und bestehende Verträge mit privatwirtschaftlichen Anbietern zu dem Zweck aufzulösen. DATABUND Stellungnahme zur Änderung des eGov-Gesetz SH

1801, 2023

Whitepaper “Normung und Standardisierung bei der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung”

Die Digitalisierung der Verwaltung ist in Deutschland eine wichtige Aufgabe auf dem Weg zum digitalen Staat. Leider ist es in der jüngeren Vergangenheit nicht gelungen, diese Aufgabe, trotz ambitionierter Ziele und großen finanziellen Anstrengungen, vollends zu erfüllen. Das Onlinezugangsgesetz (OZG) sah ursprünglich die Digitalisierung zentraler Verwaltungsdienstleistungen bis Ende 2022 vor. Bürger:innen, Unternehmen und auch die Politik schauen neidvoll auf andere europäische Länder wie Estland, Dänemark oder auch England, die sehr viel weiter sind. Viele Verwaltungsdienstleistungen können noch nicht digital erledigt werden und auch ein ressortübergreifender digitaler Informationsaustausch ist häufig nicht gegeben. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Unter anderem fehlen einheitliche Schnittstellen und/oder Datenformate. Bei diesen Stichworten kommt Normung und Standardisierung ins Spiel. Die Notwendigkeit zur Standardisierung wurde bereits vor vielen Jahren erkannt und entsprechende Institutionen und Standards entwickelt. Die Koordinierungsstelle für IT-Standards der Bundesländer (KoSIT) als älteste fachliche Standardisierungsorganisation für die öffentliche Verwaltung hat verschiedene X-Standards zusammen mit den Marktteilnehmern [...]

1712, 2022

Verbändeaustausch zur Beteiligung der Wirtschaft an der Verwaltungsdigitalisierung

Der DATABUND organisierte am 15.12.2022 einen Austausch der relevanten Verbände zum Thema der Beteiligung von Privatwirtschaft an der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltungen. Es waren neben den drei kommunalen Spitzenverbänden auch der Bitkom und der BITMi als allgemeine IT-Wirtschaftsverbände vertreten. Schwerpunkt der Gespräche war die Verdrängung der IT-Privatwirtschaft aus immer mehr Bereichen der öffentlichen Verwaltungen. Daneben wurden auch die Eckpunkte des OZG2.0 und die Standardisierung in der Verwaltungs-IT diskutiert. Die Verbände erzielten eine weitgehende Übereinstimmung in den Positionen und vereinbarten eine regelmäßige Wiederholung des Austausches. DATABUND-Vorstandsvorsitzender Sirko Scheffler zog eine positive Bilanz des Treffens. Er betonte, dass gerade der Schulterschluss und eine enge Abstimmung mit den anderen Verbänden wichtig seien für eine konsequente Verfolgung der Prinzipien von Standardisierung und Wettbewerb.

1811, 2022

Mitgliederversammlung 2022 wählt neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung am 14.11.2022 wählten die DATABUND-Mitglieder einstimmig einen neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender des Vorstandes wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Sirko Scheffler. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Stephan Hauber bleibt dem Vorstand als Stellvertreter erhalten. Damit wird die Vorstandsarbeit nach der Staffelstab-Übergabe im Vorsitz kontinuierlich fortgesetzt. Darüber hinaus schied die langjährige stellvertretende Vorsitzende Renate Bunten von der Kommunix GmbH auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Als neues Vorstandsmitglied wurde dafür ebenfalls einstimmig Thomas Patzelt von der TSA Public Service GmbH gewählt. Der neue Vorsitzende Sirko Scheffler kündigte an, dass er seine bisherige Leitung der AG CMS/Portale weiterführen und zusammen mit dem Geschäftsführer Detlef Sander für eine Kontinuität in der Vorstandsarbeit sorgen will. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde auch die Gründung einer DATABUND Services GmbH von den Mitgliedern beschlossen, um die Herausforderungen durch die neue eigene Kongressmesse KommDIGITALE und weitere geplante Veranstaltungsformate optimal umsetzen zu können. [...]

1810, 2022

GLÜCKWUNSCH: PLATIN AUSZEICHNUNG FÜR DIE REGIO IT

Vergangene Woche fand in Berlin die Verleihung der diesjährigen eGovernment-Computing Readers Choice Awards statt. In den letzten Monaten stimmten in insgesamt 10 Kategorien über 4.000 Leserinnen und Leser über die diesjährigen Preisträger ab. Hierbei wurde die regio iT wieder in der Kategorie „Kommunale Lösungen“ nominiert und konnte bereits zum vierten Mal in Folge die höchste Auszeichnung, den Platin Award, gewinnen. Glückwunsch!

1310, 2022

DIE REGIO IT GMBH KANN MEHR ALS NUR IT

Gemeinsam mit dem Aachener Startup everwave engagiert sich die regio iT für den Erhalt der Ozeane und eine nachhaltige Zukunft. Das Startup hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ozeane von Plastik zu befreien. Dafür setzen die engagierten jungen Menschen mit der GmbH auf Technologie zum Sammeln von Müll aus unseren Flüssen, aber mit der everwave foundation gGmbH auch auf Umweltbildung. Denn wir sind vor allem auf die Unterstützung der kommenden Generationen angewiesen. Einen spielerischen und anschaulichen Zugang zum Thema bieten die Umweltbildungskoffer „EmergenSEA Kit“ der everwave foundation. Die Koffer ermöglichen es, die Themen Meere, Plastik und Ressourcenschutz mit Schulklassen der Stufen 3 und 4 fächerübergreifend zu erarbeiten. Ein einfaches Modul- und Bausteinsystem ermöglicht es Lehrer*innen, individuell angepassten Unterricht rund um die Themen Meeresschutz und Nachhaltigkeit zu gestalten. Dabei können sie eigene Schwerpunkte setzen und die Inhalte individuell anpassen. Da alle Arbeitsblätter für die Schüler*innen als Kopiervorlagen im Koffer [...]

Go to Top