Pressemitteilungen2019-09-09T15:33:08+02:00

Pressemitteilungen

3008, 2022

Austausch mit dem Bundes-CIO Dr. Markus Richter

Vertreter des DATABUND und der Vitako trafen sich am 25.08.22 mit dem Bundes-CIO Dr. Markus Richter zu einem Austausch über die Anbindung von Fachverfahren an die Online-Angebote der Verwaltungen für Bürger und Unternehmen. DATABUND und Vitako hatten zu diesem Thema eine gemeinsame Arbeitsgruppe gebildet, die eine Skizze für die Anbindung der Fachverfahren inklusive eines dringend notwendigen Rückkanals erstellt hat. Hier ist auch die Standardisierung von Daten und Datentransporten ein wichtiger Erfolgsfaktor. Die Skizze und mögliche Umsetzungsvarianten waren Kern des Austausches mit dem CIO Dr. Markus Richter. Beide Verbände werden sich weiter dieses Themas annehmen und haben dem Bundes-CIO Unterstützung für eine Umsetzung angeboten.

3008, 2022

ENERGIEWIRTSCHAFTSTAG 2022

Am 02.09.2022 findet die 7. Auflage des Energiewirtschaftstags statt. Leitthema in diesem Jahr: „Integration der Elektromobilität in das zukünftige Energiesystem“. Die Energiewirtschaft ist in einem Transformationsprozess, der stark getrieben wird durch Energiewende, Sektorenkopplung und Digitalisierung. Aufgrund des Kriegs in der Ukraine und damit verbundenen Diskussionen rund um fossile Energieabhängigkeit, aber auch den zunehmend spürbaren Auswirkungen des Klimawandels auf unser Leben, wird noch einmal deutlich: In den kommenden Jahren sind verstärkte Anstrengungen zur Transformation unseres Energie- und Wirtschaftssystem hin zur angestrebten Klimaneutralität 2045 nötig. Auch die Elektromobilität ist ein wesentlicher Baustein zur Erreichung der Energie- und Verkehrswende. Dabei ist klar: das Energiesystem muss für eine stetig wachsende Anzahl an Elektroautos sowie die resultierenden Ladevorgänge gewappnet sein. Mit verschiedensten Herausforderungen sehen sich in diesem Feld viele Akteure des Elektromobilitäts- und Energiemarktes konfrontiert. Innovative Lösungsansätze werden auf Hochtouren entwickelt, aber es bleiben noch Optimierungspotenziale bei Netzintegration, Geschäftsmodellen, Informations- und Kommunikationstechnologien und weiteren [...]

3008, 2022

„OZG READY“ MIT DER REGIO IT

Es wird knapp, aber noch ist es nicht zu spät für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) bis zum 31. Dezember 2022. Und das am besten mit dem „Original“, dem Serviceportal der regio iT, das dank des modularen Aufbaus auch jetzt noch die Kommunen „OZG ready“ machen kann. Das Portal-„Starterpaket“ mit Basisfunktionen rund um die Bereiche Authentifizierung, ePayment, Schnittstellen zu Fachverfahren und einiges mehr machen es möglich. Der große Vorteil der regio iT-Eigenentwicklung: Es ist ein offenes System, das kontinuierlich weiterentwickelt wird und jederzeit flexibel erweitert werden kann. Was geht und wie schnell, erfahren Sie hier. Oder sprechen Sie uns an: vertrieb@regioit.de

2406, 2022

NEGZ WÄHLT NEUEN VORSTAND

Mit Yasmeen Babar, Centerleiterin „Urban Design“, ist seit Mitte Juni auch die regio iT im Vorstand des Nationalen E-Government-Kompetenzzentrums (NEGZ) vertreten. Das NEGZ will Forschung und Lehre sowie Wissensvermittlung im Bereich der Transformation und Modernisierung von Staat und Verwaltung fördern. Zudem vernetzt es Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung in der anwendungs- und gestaltungsorientierten Forschung und Entwicklung von Anwendungslösungen. Auch die wissenschaftliche Begleitung von Innovationsprozessen gehört zu den Aufgaben des Vereins, ebenenübergreifend und im internationalen Kontext. Die Expert*innen der regio iT sind an vielen Stellen ganz vorne mit dabei, wenn es um die Digitalisierung von Verwaltung und Gesellschaft geht und dies zum nachhaltigen Nutzen für Bürgerinnen und Bürger. Jetzt auch im NEGZ – mit Yasmeen Babar. https://negz.org/

2306, 2022

Quo vadis kommunale Datenzentralen?

Zur Zukunft kommunaler Datenzentralen organisierte die Vitako auf dem Zukunftskongress 2022 ein Panel, bei dem auch DATABUND-Vorstand Sirko Scheffler zu den Diskutanten gehörte, neben dem Vitako-Vorsitzenden Dr. Rolf Beyer, Dr. Kay Ruge dem Beigeordneten des Deutschen Landkreistages und Dr. Philipp Müller Senior Manager Public Policy bei AWS. Moderiert von Dr. Ralf Resch versuchten die Panellisten die absehbaren Entwicklungen in der IT für den öffentlichen Bereich zu adaptieren und Strategien aus ihrer Sicht aufzuzeigen. Wichtigster Punkt ist hier die Cloudifizierung der öffentlichen IT und die Reaktion der öffentlichen IT-Dienstleister und der privaten Softwarehersteller auf diese Entwicklung. Einig waren sich die Diskutanten, dass hier Softwarehersteller und Rechenzentren an einem Strang ziehen müssen, um weiterhin moderne und zukunftsweisende IT-Leistungen für die Verwaltungen bereitstellen zu können.

1406, 2022

DATABUND-Vorstand zu Gesprächen bei govdigital

Der DATABUND-Vorstand war am 14.06.2022 für einen Austausch im Hause der govdigital. Im Gespräch mit dem govdigital-Vorstandsvorsitzendem Martin Schallbruch und Marktplatz-Projektleiter Jens Fromm ging es um das Marktplatz-Projekt der govdigital und allgemeine Entwicklungen der Verwaltungsdigitalisierung in Deutschland. Die Gesprächsrunde war geprägt von dem gemeinsamen Willen, die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung voranzubringen und Lösungen für die aktuellen Herausforderungen zu finden. Im Bild zu sehen sind (von links nach rechts) Sirko Scheffler (Vorstand DATABUND), Stephan Hauber (Vorstandsvorsitzender DATABUND), Martin Schallbruch (Vorstandsvorsitzender govdigital e.G.), Jens Fromm (Projektleiter Marktplatz govdigital e.G.), Heiko Pongratz (Vorstand DATABUND), Renate Bunten (Vorstand DATABUND) und Detlef Sander (Geschäftsführer DATABUND).

Go to Top