Pressemitteilungen2019-09-09T15:33:08+02:00

Pressemitteilungen

1110, 2021

SCHILD®-SCHULSOFTWARE: NACHFRAGE STEIGT CORONABEDINGT

„Jederzeit von überall“ Zugriff auf die Daten – ein beliebter Slogan für orts- und zeitunabhängiges Arbeiten. Was sich tatsächlich dahinter verbirgt, ist manchem erst im Zuge der Pandemie oder der Hochwasserkatastrophe bewusst geworden. Ein Beispiel ist die Schulverwaltungssoftware SchILDzentral®, die genau das ermöglicht: Zugriff auf die Stammdaten der Schulen, auch wenn die Gebäude und Rathäuser selbst nicht mehr begehbar sind und damit der lokale Zugriff unmöglich. Ein Szenario, das so bisher bestenfalls in Katastrophenschutzübungen vorkam, jetzt aber viele Verwaltungen und Bildungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen betrifft. Sofern nicht schon geschehen, gibt es Möglichkeiten, dem Datenverlust durch Naturkatastrophen vorzubeugen sowie den Zugriff zu gewährleisten. Daten in hochsicheren Rechenzentren geschützt Eine Option ist die Einrichtung von SchILDzentral®: Die Schulämter können alle Schulen in einer zentralen Datenbank erfassen; der Datenzugriff wird durch ein Mandantensystem geregelt. Nur der jeweilige Schulträger kann Stammdaten einsehen und auf die Beurteilungen der Schüler*innen haben nur die Pädagog*innen Zugriff. Und [...]

610, 2021

Assistenz des Geschäftsführers (m/w/d) | DATABUND e.V. | Berlin

Wir sind ein kleiner Bundesverband mit operativem Büro in Spandau. Unsere Mitglieder sind die Anbieter von Software und IT-Dienstleistungen für die öffentliche Hand. Dies führt dazu, dass wir fast ausschließlich mit staatlichen Stellen und der Politik im Gespräch sind. Die ausgeschriebene Stelle bietet die vielfältigen Aufgaben einer Verbands-Geschäftsstelle: Organisation von Veranstaltungen mit der Raumanmietung über die Referentenkoordination bis zur Teilnehmereinladung und -organisation Abrechnung von Veranstaltungen / Rechnungslegung Bearbeitung von digitaler und analoger Post, Ablage Verwaltung der Email-Verteiler und Rundschreiben Termin- und Sitzungskoordination Organisationsunterstützung bei Messen ideal aber kein muss: Buchhaltungskenntnisse bei Interesse: inhaltliche Mitarbeit bei der Erstellung von Dokumenten und Auswertungen Sie werden zunächst überwiegend allein in der Geschäftsstelle arbeiten und sich mit dem Geschäftsführer, der meistens unterwegs ist, telefonisch und digital abstimmen. Mittelfristig ist eine weitere Stelle am Standort geplant. Wir zahlen ein den Kenntnissen und Fähigkeiten angemessenes Gehalt und bieten im Verbändebereich einen sicheren und spannenden Arbeitsplatz. [...]

410, 2021

E2WATCH: VOM ZERTIFIZIERTEN ENERGIE- ZUM KLIMASCHUTZMANAGEMENT

Sie wollen wissen, wann das Fenster offen steht und Wärme entweicht, der Keller feucht wird oder der CO2--Gehalt im Raum eine kritische Grenze überschreitet? Energieverschwendung können Sie vermeiden, wenn Wärme-, Strom- und Wasserverbräuche gemessen, visualisiert und schließlich optimiert werden. All das ist kein Problem mit e2watch, der Softwarelösung für Gebäude- und Klimaschutzmanagement der regio iT. e2watch kann allerdings mehr, als Verbräuche darstellen und Schwachstellen aufzeigen. Es ist der Einstieg in nachhaltiges Energiemanagement und das auf höchstem Niveau, wie die Re-Zertifizierung nach DIN ISO 50001 durch den TÜV Rheinland offiziell belegt. Wie viel mehr e2watch kann, beschreibt regio iT-Produktmanager Sascha Weidenhaupt: „Damit können auch Sensoren erfasst und dargestellt werden“. Klingt zunächst nicht so spektakulär, ist aber die Brücke zur „Smart City“. Das Internet der Dinge (IoT) gemeinsam mit LoRaWAN (Longe Range Wide Area Network) ist das Fundament der intelligenten Stadt. Miteinander verknüpft ergibt das eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten für e2watch. [...]

2008, 2021

DIE REGIO IT MODERNISIERT ABFALLWIRTSCHAFTSSYSTEM DER RSAG

Die RSAG AöR setzt bei der Einführung von SAP Waste & Recycling auf die regio iT. Bei der europaweiten Ausschreibung des kommunalen Entsorgers aus dem Rhein-Sieg-Kreis zur Einführung des neuen Abfallwirtschaftssystems überzeugte die regio iT mit ihrem Knowhow im Bereich Ver- und Entsorgung. Die Branchenlösung soll auf Basis von S/4HANA eingeführt und in die bestehende Systemlandschaft integriert werden. Im Zuge der Umstellung sollen bereits bestehende Prozesse modernisiert und digitalisiert werden. Dazu gehört auch die Einführung eines automatischen Wiegeprozesses zur Optimierung des Wertstoff-Managements auf den fünf Entsorgungsanlagen im Rhein-Sieg-Kreis. Die RSAG AöR ist der kommunale Entsorger für 19 Städte und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises und betreibt fünf Entsorgungsanlagen. Die RSAG bedient flächendeckend rund 600.000 Einwohner und gut 11.000 Kunden in Handel, Industrie und Gewerbe mit einem umfangreichen Entsorgungsangebot. Interesse geweckt? Kostenfreies Infotelefon: 0800 – 734 46 48 // E-Mail: vertrieb@regioit.de

3107, 2021

DATABUND kritisiert im ZDF Digitalisierungsentscheidungen ohne Sachverstand

In der Ausgabe "Digitale Dilettanten - Wie unsere Behörden den Anschluss verlieren" am 28.07.2021 versucht ZDF Zoom den Gründen für das häufige Scheitern öffentlicher IT-Projekte auf die Spur zu kommen. Anhand von Beispielen, wie der widersinnigen Zwangseinführung von SORMAS in den deutschen Gesundheitsämtern, kommen Anwender und Akteure zu Wort. Der DATABUND kritisiert in dem Beitrag politische Entscheidungen, die bewusst Fachknowhow ausgrenzen und  am 'grünen Tisch' nach Aktenlage gefällt werden. Deutschland verfügt über einen riesigen Schatz von IT-KnowHow und Erfahrungen. Dies ist vor allem bei den Kommunen und IT-Unternehmen, wie den Fachverfahrensherstellern vorhanden. Der Beitrag geht leider nicht weiter in die Details. Die Sendung zeigt jedoch, dass die Verwaltungsdigitalisierung in das öffentliche Interesse rückt. Es wird daher Zeit, dass wirklich ALLE Kräfte mobilisiert und beteiligt werden. Die Digitalisierung ist nur als Gemeinschaftsaufgabe und nicht im Alleingang der politischen Akteure lösbar. Link zum Beitrag:  https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-digitale-dilettanten-100.html

1307, 2021

Nachhaltig familien- und lebensphasenbewusst: regio iT erneut für Vereinbarkeitszertifikat mit dauerhaftem Charakter geehrt

Erneut ist die regio iT für die Auszeichnung mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie geehrt worden. Die Würdigung für ihre strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik fand vor dem Hintergrund der Coronapandemie als Zertifikats-Online-Event statt. Zu den Gratulant*innen zählte neben Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, auch Dr. Auma Obama, die eine Keynote hielt. Die regio iT hatte zuvor erfolgreich das Dialogverfahren zum audit durchlaufen, das Arbeitgebern offen steht, die seit mindestens neun Jahren mit dem audit eine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik verfolgen. Nach insgesamt vier Re-Auditierungen folgte nun das Dialogverfahren, das mit dem Zertifikat mit dauerhaftem Charakter honoriert wird. Die webbasierte Veranstaltung war insgesamt 287 Arbeitgebern – 135 Unternehmen, 118 Institutionen und 34 Hochschulen – gewidmet, die in den vorangegangenen zwölf Monaten erfolgreich das audit berufundfamilie oder audit familiengerechte hochschule durchlaufen hatten. Mehr (https://www.berufundfamilie.de/auditierung-unternehmen-institutionen-hochschule/audit-bf) zum Thema „Vereinbarkeit von [...]

Go to Top