• Staat oder Privat?

    „Der Staat hat die Formen, in denen gewirtschaftet wird, zu beeinflussen, aber er hat nicht den Wirtschaftsprozess selbst zu führen.“ (Walter Eucken, Vordenker der sozialen Marktwirtschaft)

  • Kommunale IT-Kompetenz

    Starke Interessenvertretung für Softwareunternehmen und IT-Dienstleister 

  • Für fairen Wettbewerb

    Wettbewerb ist die Voraussetzung für Fortschritt (Carl Christian von Weizsäcker in: ZEIT online, 27.4.2010)

  • E-Government

    Was wollen Bürger und Unternehmen von der Verwaltung? 

CeBIT 2015: Bundesmeldegesetz und E-Government auf dem Prüfstand

Starkes Besucherinteresse beim Kommunalen Thementag „Meldewesen"

| Pressemitteilung DATABUND :: PM_2015_03_20 |

Mit dem Bundesmeldegesetz, das am 1. November in Kraft tritt, sollen sowohl  - so die Absicht des Gesetzgebers - ein bundeseinheitliches Melderecht geschaffen werden als auch zukunftsfähige Strukturen. Die sich daraus ergebenen Konsequenzen (nicht nur) für die tägliche Arbeit in den Meldebehörden sowie Neuerungen auch in der Gestaltung von Arbeitsprozessen standen im Mittelpunkt des Kommunalen Thementages „Meldewesen“. Unter dem Titel „Meldewesen zwischen Innovation und vergebenen Chancen“ lieferten die Referenten sowohl eine Analyse der Innovationskraft als auch der praktischen Auswirkungen des Bundesmeldegesetzes.

Darüber hinaus trafen sich auf dem DATABUND-Gemeinschaftsstand verschiedene Fachverfahrens- und Softwarehersteller, um mit eigenen Lösungen dem beginnenden Angebotswildwuchses im Bereich Mobile Payment Einhalt zu gebieten.